Zum Inhalt überspringen

NachrichtStudent sein lohnt sich- diese Abo’s bekommst du als Student zum Sparpreis!

Studentenangebote

Manchmal lohnt sich das Studentenleben wirklich, nicht nur wegen der vielen Partys und den Semesterferien, sondern auch weil man als Student richtig viel Geld sparen kann. Den meisten Studenten kommt dies sicherlich gelegen, denn meist ist man knapp bei Kasse, wenn man in die Uni geht.

In diesem Artikel geht es also darum, bei welchen Abonnements du so richtig sparen kannst, wenn du deine Studienbescheinigung vorlegst. Aber wir wären nicht die BenchoBox, wenn wir dir nicht auch zeigen würden, wie du diese Verträge wieder kündigst! Bei vielen Anbietern sind Ersparnisse von bis zu 65% des Originalpreises möglich.

So weist du deinen Studentenstatus nach

Das Wichtigste vorweg: bei den meisten Anbietern musst du einen Nachweis deines Studiums einreichen. Logisch, denn sonst könnte ja jeder von den Angeboten profitieren. Am besten druckst du deine Studienbescheinigung an einem Computer deiner Uni aus (bei den meisten Universitäten ist das für wichtige Dokumente kostenlos möglich) oder lädst sie dir als PDF-Datei auf deinen Rechner.

Um bei einigen Anbietern zu sparen benötigst du einen Account bei UNiDAYS . Wenn du dich dort anmeldest, musst du dich einmalig mit deinem Studentenkonto anmelden. Das Passwort dazu sollte dir bei der Immatrikulation mitgeteilt worden sein. Generell ist die Website von UNiDAYS empfehlenswert, wenn du im Laufe der Zeit Ausschau nach neuen Rabatten halten möchtest. Auf der Seite findest du Coupons für Online-Stores wie asos oder Nike.

Sparen beim Musik-Streaming, als Student ganz einfach

Spotify Premium- für Studenten zum halben Preis

Mit Spotify Premium kannst du so viel Musik hören, wie du willst. Immer und überall, ob auf dem Handy, der PlayStation, deinem Laptop oder Fernseher. Sogar offline. Regulär kostet der Monatsbeitrag bei Spotify 9,99€.

Als Student zahlst du lediglich 4,99€ pro Monat, du sparst dir also die Hälfte des Geldes. Um von diesem Angebot profitieren zu können musst du dich wie bereits oben beschrieben bei UNiDAYS anmelden. Auf der Spotify-Website wirst du Schritt für Schritt durch den Registrierungsprozess geführt, und dann steht deinem Musikgenuss nichts mehr im Weg.

Solltest du dich nach einiger Zeit gegen den Service entscheiden ist die Kündigung gar nicht schwer. Zu dem Thema haben wir auf unserem Blog bereits einen Beitrag verfasst. Die Studentenmitgliedschaft lässt sich genau wie die reguläre Premiummitgliedschaft kündigen. Klicke hier .

Auch bei Apple Music gibt es einen Rabatt für Studenten

Im Prinzip funktioniert Apple Music genau wie Spotify. Auch dort gibt es einen Studententarif, der rund 50% günstiger ist als der Normalpreis. Anstatt 9,99€ zahlst du auch hier nur 4,99€, wenn du deinen Studentenstatus nachweisen kannst.

Wie auch schon bei Spotify haben wir zum Thema Apple Music einen Beitrag auf unserem Blog geschrieben. Wenn du hier klickst, kannst du dir anschauen, wie du dein Abonnement kündigst, wenn du einen besseren Deal gefunden hast.

Amazon und Netflix- kann man sparen?

Bares Geld sparen bei einer Amazon Prime Mitgliedschaft

Als Student braucht man unendlich viele Bücher, Stifte, Taschen, Shotgläser und Partyhütchen. Und auf welcher Plattform findet man schon mehr Angebote als bei Amazon?

Die Premiummitgliedschaft bei Amazon, genannt „Amazon Prime“ bietet viele Vorteile, über die wir bereits in einem Artikel berichtet haben. Vor einiger Zeit wurden die Preise für eine Mitgliedschaft etwas angehoben, aber als Student sparst du trotzdem noch richtiges Geld. Wie du dein Prime-Abo kündigen kannst, erfährst du hier.

Die normale Mitgliedschaft kostet dich mittlerweile 69€ im Jahr. Als Student zahlst du nur 34€ (also weniger als die Hälfte), und bekommst zusätzlich einen Rabatt auf den Streaming Service des Hauses, Amazon Prime Video. Wenn du viel bei Amazon bestellst lohnt es sich vielleicht für dich, Mitglied zu werden, denn für eine Vielzahl an Artikeln bekommst du mit Amazon Prime kostenlosen Versand zum nächsten Tag.

Kein Rabatt bei Netflix- aber trotzdem ein Spartipp

Bei Netflix gibt es leider keinen Studentenrabatt- obwohl viele Studenten gerade in der Klausurphase dazu neigen, sich panisch mit ihrem Laptop und einer Netflix Serie bewaffnet unter der Bettdecke zu verstecken.

Trotzdem gibt es eine einfache Lösung, wie du und deine Freunde mit einer gemeinsamen Mitgliedschaft Geld sparen könnt. Die reguläre Mitgliedschaft kostet dich 7,99€ im Monat, und du kannst nur auf einem Gerät zur gleichen Zeit Video-Content abspielen. Trommelst du allerdings 3 deiner Freunde zusammen und ihr bucht die Premium Option, liegen die Kosten zwar bei 11,99€, aber ihr könnt den Account alle gleichzeitig und getrennt voneinander nutzen. Ideal zum Beispiel für eine WG! In diesem Fall würdet ihr jeweils nur 3€ pro Person zahlen.

Wenn ihr dann keine Lust mehr auf den online Streaming Service Netflix habt, lest hier wie ihr eure Mitgliedschaft mit sofortiger Wirkung beendet.

Mobilfunk und DSL- so bezahlst du als Student weniger

O2 bietet Studententarife an

Der Mobilfunk- und DSL-Riese O2 Telefónica hat viele unterschiedliche Angebote, um den Kunden den bestmöglichen Tarif für ihre Bedürfnisse anbieten zu können. Natürlich ist auch für Studenten etwas dabei!

Praktisch: die „Junge Leute“ Angebote richten sich nicht nur an Studenten, sondern an alle unter 26 Jahren. Wenn du also bisher nur schmollend mitgelesen hast und dich ärgerst, dass Studenten so viele Vergünstigungen bekommen, atme auf!

Du bekommst bei O2 24×5€ Rabatt auf deinen Tarif, kannst also über einen Zeitraum von zwei Jahren richtig sparen. Allerdings muss an dieser Stelle auch gesagt sein, dass viele Kunden sich darüber beschwert haben, wie schwer es ist einen bestehenden Vertrag bei O2 zu kündigen. Gegen das Unternehmen wurde bereits Anklage erhoben.

Über diese Problematik, und wie du deinen Vertrag dennoch mit der BenchoBox kündigen kannst, findest du nähere Informationen auf unserer Website. Schau doch mal hier vorbei!

Auch Vodafone hat Sonderkonditionen für Junge Leute

O2 bietet seinen Kunden die Junge Leute Tarife bis zu einem Alter von 26 Jahren an. Vodafone geht noch ein kleines Stückchen weiter, denn dort gibt es Vergünstigungen für alle unter 28 Jahren. Schüler, Studenten und andere junge Leute können von diesem Angebot profitieren.

Im Moment bekommt man 50% mehr Datenvolumen, als man bezahlt. Das ist ziemlich nützlich, denn dementsprechend ist der Vertrag auch günstiger als wenn man ihn mit dem gleichen Volumen zu den regulären Konditionen abschließen würde.

Schau hier vorbei, wenn du deinen Vertrag bei Vodafone kündigen möchtest.

Die Telekom bietet das längste Angebot

Natürlich stehen die unterschiedlichen DSL- und Mobilfunk Anbieter in ständiger Konkurrenz zueinander. O2 gewährt den Junge Leute Tarif bis zu einem Alter von 26 Jahren, bei Vodafone gilt das Angebot bis du 28 bist, und bei der Telekom kannst du profitieren, bis du 29 Jahre alt bist. Demnach kannst du bei der Telekom am längsten sparen.

Aktuell gibt es den „MagentaMobil Friends“, wo du als Student (oder unter 29 Jahren) das doppelte Datenvolumen zum gleichen Preis bekommst. Dieses Angebot hat Vodafone auch.

Auch zu diesem Anbieter findest du alles Wissenswertes rund um die Kündigung auf unserer Website, und zwar hier.

Software zum Schleuderpreis? Studenten haben Vorteile!

Bei der Adobe Creative Cloud bis zu 2/3 des Preises sparen

Früher konnte man die Lizenz für Adobe Programme wie zum Beispiel Photoshop oder Lightroom im Elektronikhandel kaufen. Zwar war der Kaufpreis dann auch nur einmal fällig, aber dementsprechend hoch waren die Kosten. Nun bietet Adobe seine Programme nur noch als Online-Abonnent an, bei dem ein monatlicher Beitrag entrichtet werden muss.

Das Creative Cloud Photo Abo beinhaltet Photoshop und Lightroom, und kostet 11,89€ im Monat. Bei diesem Abo gibt es keinen Rabatt für Studenten.

Solltest du dich allerdings für die volle Produktkette von Adobe interessieren, kannst du 65% sparen! Monatlich kostet das reguläre Abonnement 59,49€, beinhaltet dafür aber alle Programme und Applikationen, die man sich als Grafikdesigner, Fotograf oder Video-Editor nur wünschen könnte. Studenten zahlen lediglich einen Beitrag von 19,34€ im Monat. Dieser Sonderpreis ist erhältlich für Studenten, Schüler und Lehrkräfte.

Microsoft Office im ganzen Studium

Hausarbeiten, Präsentationen, Excel-Tabellen: davon gibt es im Studium reichlich. Eigentlich kommt man um die Microsoft Office Programme nicht herum. Microsoft ist sich dessen bewusst und bietet deshalb extra ein Produkt nur für Studenten an.

„Office 365 University“ ist ein vier jähriges Abonnement, dass es dir ermöglicht alle wichtigen Office Programme auf bis zu zwei Computern, 2 Tablets und auf 2 Mobiltelefonen zu installieren. Dafür zahlst du einmalig 79€.

Viele Universitäten bieten ihren Studenten das Produkt sogar kostenlos an. Auf der Microsoft Office Website kannst du checken, ob deine Universität zu den teilnehmenden Hochschulen gehört. So sparst du dir selbst die 79€.

Für Normalverbraucher gibt es die Möglichkeit, die grundlegenden Programme einmalig für 149€ zu kaufen, oder unterschiedliche Abonnements abzuschließen, die um vieles teurer sind als der Studentenpreis. Die regulären Programme fangen bei einem Jahrespreis von 69€ an.

Noch ein letzter Tipp zum Schluss

Als Student beim Online-Shopping sparen

In diesem Artikel haben wir bereits über die Website von UNiDAYS berichtet, an dieser Stelle wollen wir dieses Thema noch einmal aufgreifen. Streng gesehen handelt es sich beim Online-Shoppen natürlich nicht um ein Abonnement oder einen Vertrag, den du kündigen musst, aber wir wollten dir diese Spartipps trotzdem nicht vorenthalten.

UNiDAYS zeigt dir ein ständig wechselndes Sortiment an Angeboten bei unterschiedlichen Online-Stores. Aktuell gehören dazu zum Beispiel Nike (10% Rabatt), RayBan (25% Rabatt) und Missguided (30% Rabatt).

Es lohnt sich also vorher mal auf der Website vorbeizuschauen, bevor man sich das nächste Paar Schuhe bestellt.

Hoffentlich konnte dir dieser Artikel dabei helfen, das ein oder andere Schnäppchen zu ergattern und ein wenig Geld zu sparen. Über Feedback freuen wir uns jederzeit, vor allem wenn wir einen so langen Bericht für euch verfassen! Vielleicht meldet ihr euch ja mal bei Facebook oder unter info@benchobox.de 🙂

The following two tabs change content below.